Wie Roboter und Kunst zu vereinen sind...

Bei der Nacht der kreativen Köpfe der BTU wurden wir gefragt, ob wir nicht Roboter programmieren könnten, die einen künstlerischen Beitrag leisten können.

Zwei unserer Mitglieder haben sich drangesetzt zwei Legoroboter zu programmieren, welche in unterschiedlichen Programmen und Programmiersprachen entwickelt wurden und dennoch prinzipiell das gleiche tun. Nämlich zufällig durch die Gegend fahren, bis einer der vorne angebrachten Sensoren so nah an die Wand kommt, bis dieser sagt, er ist blockiert. Dann drehen sich die Roboter entweder auf der Stelle oder fahren zurück und drehen sich dann. 

Der eine Roboter ist so programmiert worden gerade aus zu fahren, bis ein Sensor blockiert ist und sich dann auf der Stelle zu drehen, bzw. wenn beide Sensoren blockiert sind rückwärts zu fahren und sich dann zu drehen, während der andere einfach fährt, bis er zu nah an die Begrenzungen kommt.

Mit ein bisschen Geduld, lässt sich dann ein Bild bestaunen, welches mit ein bisschen Fantasie durchaus das Potential hat als echtes Kunstwerk durchzugehen ;)